Urlaub vom Leben

“Ich möchte ein Leben, von dem ich keinen Urlaub brauche” – Den Satz hab ich in letzter Zeit mehrfach gelesen. Aber was bedeutet er eigentlich? Was ist Urlaub vom Leben? Kann man vom Leben Urlaub machen?

Sicherlich ist klar, was mit dem Satz gesagt werden soll, nämlich einfach ein Leben führen, das ausgefüllt ist und Spass macht und nicht zu anstrengend ist. Aber Urlaub vom Leben ist nicht der richtige Begriff, denn Urlaub vom Leben nimmt man eigentlich nur dann, wenn man im Koma liegt und wer will das schon wirklich.

Wenn also nicht vom Leben, wovon brauchen wir dann Urlaub?

Zum einen von unserem Beruf. Das betrifft aber nicht nur die Menschen, die unzufrieden sind mit dem Beruf, sondern alle, denn in den Beruf steckt man Energie und diese muss auch mal aufgeladen werden.

Andere brauchen Urlaub vom Familienalltag, denn dieser ist oft anstrengend und eintönig. Hier geht es meist darum, eine Routine zu durchbrechen und neue Impulse und Eindrücke zu bekommen.

Es gibt noch einige weitere Punkte, von denen man Urlaub braucht…..von Problemen, vom Nachdenken etc.

Diesen Urlaub brauchen aber wirklich alle, auch die, die absolut zufrieden und glücklich sind, denn Energien müssen einfach immer mal wieder aufgeladen werden ( Hierzu schreibe ich morgen noch mal etwas ), Es muss aber keine riesige Reise sein, ein Urlaub ist auch ein Wellnesstag in der Sauna oder ein Tag im Kletterwald, eine Hypnose oder einfach ein gutes Buch….Kurz alles, was uns einen Moment abschalten lässt und unsere Gedanken in eine andere Richtung lenkt.

Übrigens ist eine längere Reise absolut ungeeignet um Problemen zu entfliehen oder einer stressigen Situation, denn zum einen ist es schwer abzuschalten und spätestens wenn man nach Hause zurück kommt sind auch alle Probleme wieder da. Sie warten ganz geduldig.