Energie auftanken

Gestern hatte ich versprochen, noch etwas zum Thema Energie aufladen zu schreiben. Gerade in der heitigen Zeit voller Hektik ist das ein ganz ganz wichtiges Thema, denn unsere Energien verbrauchen sich sehr sehr schnell.

Im Berufsleben müssen wir Leistung bringen und dann kommt noch die Familie und der Haushalt und diverse andere Verpflichtungen. Ständig laufen wir auf Hochtouren. Bei einem Auto ist allen klar, dass man ab und zu tanken muss, nur bei unserem Körper scheint das nicht so klar zu sein. Wir verbrauchen Energie, als hätten wir unbegrenzt zur Verfügung. Das geht eine ganze Zeit lang gut, denn unbewußt nutzen wir schon die ein oder andere Quelle zum Energietanken, aber irgendwann ist es dann eben doch alles verbraucht. Wir nennen das Burn-Out.

Damit wir immer eine super Leistung bringen können ist es wichtig, regelmässig Energie zu tanken. Dazu gibt es viele verschiedene Wege, wobei es für jeden Menschen unterschiedlich ist, was ihm Energie bringt.

Die bekannteste Energiequelle ist sicherlich der Urlaub. 2-3 Wochen wegfahren, frei von Verpflichtungen und die Seele baumeln lassen. Man kommt wieder, ist entspannt und hat wieder volle Kraft. Aber nicht jeder kann das und vor allem nicht mehrmals im Jahr. Gut, dass es auch gar nicht nötig ist, längere Zeit wegzufahren. Wir können unsere Energie auch zu Hause immer mal wieder auftanken. 

Für die meisten ist ein schönes Bad, oder ein Saunabesuch ein toller Energiegeber, andere bekommen sehr viel Energie, wenn sie mit den Kind rumtoben. Aber für andere kann genau das auch Stress bedeuten. Was genau unser Energielieferant ist, müssen wir einfach ausprobieren. Meist sind es die Dinge, die wir gern tun, die uns Spaß machen, die uns gleichzeitig die Möglichkeit geben, unseren Kopf frei zu bekommen und die in der Regel das Gegenteil von dem sind, was wir meist tun. So wird jemand, der einen anstrengend Bürojob hat, wo er pausenlos konzentriert ist, gerne in der Freizeit sich bewegen ohne nachdenken zu müssen. Jemand, der stark körperlich arbeitet, wird vielleicht gerne auf dem Sofa liegen und ein Buch lesen. Aber auch das muss nicht so sein. Probiert einfach verschiedene Dinge aus und achtet darauf, ob sie Euch Energie geben oder eher nehmen.

Es ist gar nicht so schwer, man muss nur ein wenig auf sich selber achten und dazu schreibe ich dann morgen wieder.